Energiesparen im Friseursalon

Friseursalon im NATURstil mit zwei Stühlen, Spiegeln und Elementen aus Holz
Sabine Urschel, Fachreferentin der Module „Bewusst(er)leben“ und „Vitalstoffreiche Ernährung“

Energiesparen ist im Moment allein schon aus finanziellen Gründen aktueller denn je. Für mich ist dieses Thema auch deshalb wichtig, weil es mich achtsamer macht im Umgang mit den wertvollen Ressourcen, die die Natur uns schenkt. Im Ausbildungsmodul „Bewusst(er) leben“ beschäftigen wir uns mit verschiedenen Möglichkeiten, Energie und Wasser zu sparen und stellen uns auch bei diesem Thema die Frage: Was brauche ich wirklich? Wie kann ich immer mehr bewusst und im Einklang mit der Natur leben?

Wir stellen dir hier einige Maßnahmen vor, die NATURfriseur:innen einfach in den Arbeitsalltag integrieren können und die das Thema Energiesparen „salonfähig“ machen. Viele der folgenden Tipps kannst du auch zu Hause gut umsetzen:

TIPP 1

Föhn und Wärmehaube sind Stromfresser. Unsere Fachreferentin Rebecca Weiß rät deshalb: Die Haare gut mit dem Handtuch und an der Luft vortrocknen lassen. Bei Bedarf die Haare mit dem Föhn weiter trocknen und erst dann mit der Bürste föhnen. Auch das Lufttrocknen kann für manche Kund:innen eine Option sein. satuscolor PFLANZENHAARFARBEN funktionieren auch ohne Wärmehaube, wenn sie dafür länger einwirken können.

TIPP 2

Bei der Heizung können regelmäßige Wartung und die Senkung der Raumtemperatur den Energieverbrauch mindern. Ein Grad weniger spart bis zu 6% Heizkosten. Wusstest du, dass ein Salon in warmen (rötlichen) Farbtönen und mit Holzboden um zwei bis drei Grad wärmer wirkt als ein Raum in Blautönen mit kalten Bodenbelägen?

TIPP 3

Beim Waschen der Handtücher sind 60 Grad ausreichend. Gut geschleudert trocknen die Handtücher schneller. Wenn ein Trockner benötigt wird, kann durch eine regelmäßige Reinigung des Siebs, durch Trocknerbälle aus Filz und durch eine volle Beladung des Trockners Energie gespart werden. „Extratrocken“ ist oft unnötig.

TIPP 4

Warmwasser: Strahlregler reduzieren den Wasserverbrauch und können kostengünstig anstelle des Siebs an den Wasserhahn gebaut werden. Mittelfristig ist eine Solartherme für Warmwasser eine Option.

TIPP 5

Elektrische Geräte: Wer regelmäßig Staubfilter an Föhn und Trockenhauben reinigt, erhöht die Lebensdauer der Geräte und senkt die Stromkosten. Mithilfe einer abschaltbaren Steckdosenleiste sind deine Geräte nicht unnötig im Stand-By-Modus.

TIPP 6

Die Beleuchtung verbraucht im Salon viel Strom. Hier ist der Umstieg auf LED-Technik lohnend. Zeitschaltuhren fürs Schaufenster und Bewegungsmelder zum Beispiel in der Mix-Ecke verhindern unnötige Beleuchtungszeiten.

Gewinne einen von
10 Liegestühlen im CULUMNATURA Design!

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Benenne 5 Pflanzen, finde jeweils ein CULUMNATURA Produkt, indem sie enthalten sind und schon hast du die Chance auf einen von 10 einzigartigen Liegestühlen.

Viel Glück!