Farbenspiel

Gelbe, orange, rote, lila, blaue und grüne Tücher sind zu einer Rose gesteckt

Die Wirkung der Farben

Nicole Didier, Fachreferentin für Haut- und Haarpflege, CULUMNATURA Pflanzenhaarfarben, CULUMNATURA Pflanzenhaarfarben für Fortgeschrittene, satuscolor Farbtyp-Beratung, Achtsames Haareschneiden

Eine einzelne knallrote Klatschmohnblüte inmitten eines reifen kräftig gelben Getreidefeldes. Ein blauer kühler Bergsee umgeben von einer saftig grünen Almwiese. Ein oranger Schmetterling, der seinen Rüssel tief in die Blüten des violetten Fliederstrauches steckt. Die strahlend weißen Sterne am tiefschwarzen Nachthimmel.

Hast du diese Bilder sofort im Kopf gesehen? Mit all ihren Farben und Schattierungen?

Farben spielen in unserem Leben eine große Rolle. Schon früh in der Geschichte brauchte der Mensch, sowie auch viele andere Lebewesen, seine Wahrnehmung zum Überleben. Um beispielsweise reifes oder verdorbenes Essen erkennen zu können, hilft uns zu aller erst ein kurzer Blick darauf. Erst dann riechen wir daran oder kosten es. Unsere Wahrnehmung lässt sich durch Farben stark beeinflussen. Sie haben die Macht, Aufmerksamkeit zu erregen, das Gedächtnis zu verbessern und beeinflussen sogar unsere Entscheidungen.

Die Bedeutungen der Farben haben mehrere Ursprünge. Manche Assoziationen sind angeboren, andere entwickeln sich nach und nach. Die Kultur als auch das Zeitalter spielen hier eine große Rolle. Die Schattierung, Kombination und Sättigung sind dabei wichtige Faktoren der Wahrnehmung.

Lass uns ein paar Farbtöne genauer unter die Lupe nehmen:

  • Das warme Rot

Rot ist eine warme Farbe, die mit Leidenschaft und Liebe und den gegenteiligen Gefühlen Aggression und Wut assoziiert wird. Der Grund dahinter ist recht einfach: Wenn etwas unser Herz schneller schlagen lässt, erröten wir. Unsere Blutgefäße im Gesicht weiten sich und füllen sich mit mehr Blut.
Da Rot in der NATUR eher weniger vorkommt, dient es uns als Signalfarbe. Sie schreit förmlich „Achtung“ und wird daher im Straßenverkehr für diverse (Verbots-)Schilder verwendet.

  • Das kreative Orange

Orange ist eine abgeschwächte Variante von Rot. Es wird in Verbindung mit Lebendigkeit, Kreativität, Energie und Mut gebracht. Orange ist stiller, es fühlt sich sicherer an. Es wird häufig für Sicherheitsausrüstungen verwendet und ist eine Kombination aus dem hitzigen Rot und dem freudigen Gelb – das macht es jugendlich und frech.

  • Das fröhliche Gelb

Die Farbe der Sonne: Gelb ist positiv, optimistisch und spaßig. Es macht Lust auf Kommunikation, aktiviert und erhöht die Konzentrationsfähigkeit. Es beflügelt deinen Geist und verhilft dir zu neuen Ideen. Gelb lässt uns kreativer sein und ist bei der Lösungsfindung hilfreich.

  • Das natürliche Grün

Bei Grün denken wir an NATUR und Nachhaltigkeit, Leben und Vitalität. Es gehört zu den kühlen Farben, ist dezenter und fühlt sich ruhiger an als warme Farben. Grün wird gerne verwendet, um Offenheit und Zustimmung zu vermitteln. Hoffnung, Gesundheit, Fruchtbarkeit und Harmonie werden mit Grün assoziiert. Es wirkt entspannend und beruhigend. Grün ist eine Mischung aus Gelb – der Freude – und Blau – der Ruhe. Wir verbinden es auch mit Sicherheit – grüne Ampeln geben uns die Sicherheit, gefahrlos die Straße überqueren zu können, grüne Notausgangschildern zeigen uns den Rettungsweg.

  • Das kühle Blau

Blau ist ruhig – wie der klare Himmel oder der erfrischende Bergsee. Es steht für Intelligenz, Wahrheit, Seriosität und Beständigkeit. Blau wirkt beruhigend und kühlend, somit kann es gut bei Nervosität und Schlafstörungen helfen. Harmonie, Treue und Ehrlichkeit werden ebenfalls mit der Farbe assoziiert.

  • Das luxuriöse Violett

Violett ist eine Mischung aus dem warmen Rot und dem kalten Blau. Es regt die Fantasie an, wirkt inspirierend und wird mit Spiritualität in Verbindung gebracht.
Die dunkle Variante war auf der ganzen Welt über Jahrhunderte die Farbe des Adels und der Könighäuser. Daher ist es elegant, royal und mysteriös. Das helle Violett ist eher verspielt, verträumt und kindlich.

  • Das zarte Rosa

Die klassische Babyfarbe wird vor allem mit Mädchen in Verbindung gebracht. Durch die Mischung von liebendem Rot und unschuldigem Weiß steht Rosa für Zuneigung, Zärtlichkeit, Weiblichkeit und Sensibilität. Es wirkt süß und kindlich und lässt Dinge weicher und zierlicher wirken.
Die kräftige Variante Pink wirkt jugendlich, flippig und peppig. Es ist ausdrucksstark und anregend.

  • Das erdende Braun

Braun steht für Zurückhaltung, Sicherheit, Vertrauen und Gemütlichkeit. Es wird mit Holz, Erde und dem Herbst assoziiert. Bodenständigkeit, Bequemlichkeit und Pragmatismus werden damit symbolisiert. Auch das Verdorbene, die Faulheit und der Schmutz wird mit Braun verbunden. Es ist die am wenigsten wertgeschätzte Farbe, wobei es so viele schöne Nuancen von ihr gibt. Braun kann ein Gefühl von Wärme erzeugen – denk nur an das Holz, das im Ofen knistert oder den frisch gebackenen Kuchen.

  • Das schlichte Weiß

Das farblose Weiß enthält alle Farben – nur unsere Augen können dies nicht wahrnehmen. Es steht für Reinheit, Unschuld, Schlichtheit und Wahrheit. Wir verbinden mit Weiß Leichtigkeit, Perfektion und Sauberkeit. Es ist steril, makellos und neutral. Weiß vermittelt Hoffnung und schenkt uns ein Gefühl des Friedens.

  • Das dunkle Schwarz

Die wohl freudloseste Farbe ist Schwarz, obwohl es physikalisch gesehen gar keine Farbe ist. Schwarz ist die Abwesenheit von Licht. Wir verbinden mit Schwarz Trauer, Nacht und Ablehnung. Zugleich wirkt es mysteriös, elegant und schlicht. Es steht jedoch auch für Stärke, Disziplin und Autorität. Eine gewisse Kultiviertheit geht mit der Farbe einher – denke z. B. an den Dresscode bei Abendveranstaltungen.
Wo ein Anfang, da ein Ende – wo ein Ende, da ein Neuanfang. Schwarz erzeugt starke Kontraste und lässt dadurch andere Farben mehr leuchten.

Willst du dein Eigenheim oder deinen Friseursalon neu gestalten?

Bedenke den Einfluss der Farben: In einer knallroten Küche werden deine Lebensmittel sehr fahl wirken. In einem eisblauen Badezimmer könntest du ein frostiges Gefühl bekommen.

Überlege dir also gut, welche Wirkung die Farben haben. In Räumen ist es generell besser, Farben als Highlights einzusetzen und kleinere Bereiche hervorzuheben. Ein Zuviel an Farbe kann dann schnell erdrückend wirken.

Violett, Schwarz und Gold mögen zwar edel und luxuriös wirken, werden aber nicht mit NATUR in Verbindung gebracht. In einem NATURfriseursalon bieten sich natürliche Farben an: Braun und Beige kombiniert mit Grün, Gelb oder auch Orange, wenn du eher etwas peppiger sein willst. Hier gilt: Weniger ist mehr. Deine Kund:innen sollen sich bei dir wohlfühlen, die Kreativität deiner Mitarbeiter:innen gefördert werden und die Authentizität und Kompetenz deines Unternehmens sofort sichtbar sein.

Eines ist klar: Farben berühren uns und machen unser Leben vielseitig bunt.

 

https://farbtonkarte.de/farbpsychologie/

https://99designs.de/blog/design-tipps/bedeutung-der-farben/

https://farbtonkarte.de/